der NEUE HEIMAT film

Kontakt Filmfest

Filmfestteam (Undine Spillner)

E-Mail: kontakt[at]derneueheimatfilm.de

Telefon: 0151-65 17 08 95

11. Filmfest vom 28. - 30.8.2015

"Halbe Welt?" Auf den Rändern der Welt begegnen sich Freiheit und Sicherheit. Der NEUE HEIMAT film erzählt von persönlichen Geschichten und globalen Zusammenhängen. Zwischen Burkina Faso und Mexiko, Meer und Wüsten, Traum und Vergessen, bewegen wir uns nach Innen. Wer sind wir morgen?

DREI TAGE * EIN FEST

mit internationalen Dokumentar- und Kurzfilmen, Live-Musik "Careless Cats,  Kinderfilmfestival OTONI, Zeit für Gespräche mit Filmemachern und Publikum, viel Raum zum Anknüpfen im Tollensetal, Zelten, Paddeln auf der Tollense, Lagerfeuer, gutes Essen in der Taverne, Burgcafé, Wasserspielplatz, Ausstellungen: Westflügel: Gut und Boden "Erinnern und Vergessen in dörflichen Gemeinschaften"  Galerie: Grit Sauerborn, Malerei | Handzeichnungen

Freitag, 28. August 2015
15:00
18:00
Eröffnung des Filmfestes
18:30
Kurzfilme

DER INVESTOR (4') D 2013 * Ted Gaier, Katharina Duve, Timo Schierhorn * Der Bahnsteig, der zum Laufsteg wird. Schauplatz sozialer und politischer Auseinandersetzungen. Eine Bestandsaufnahme mit Musik von "Die Goldene Zitrone". DAME MIT HUND (3') D 2014 * Sonja Fohleder * Eine Frau geht mit ihrem Hund im Park spazieren und trifft dabei einen Mann, den sie lieber gemieden hätte. PEIN (19') D 2014 * Ulrike Vahl * Tagtäglich nimmt Anton Anteil an der Zerbrechlichkeit des Lebens. Im Keller ist nicht nur der Tod allgegenwärtig, sondern es sind auch die Lebenden, die Abschied nehmen.

19:15
Die Höhle der vergessenen Träume (90')

USA/F 2010 * Werner Herzog * Werner Herzog steigt mit uns in die Chauvethöhlen in der sich die ältesten bekannten Höhlenmalereien der Welt befinden. Mehr als 30.000 Jahre ist es her, dass Menschen sich hier verewigt haben. Die Höhle ist für den Publikumsverkehr gesperrt, da die Luftfeuchtigkeit des Atems die Kunstwerke zerstören könnte. Dies Vergänglichkeit, aber auch ihr scheinbares Abhandensein lassen uns über Existenz durch die Jahrhunderte nachsinnen.

21:00
Beyond Punishment (103')

D 2014 * Hubertus Siegert

Freiheit ist, was du aus dem machst, was dir angetan wurde. Im Rahmen des Projektes "Restorative Justice" leitet die frühere US-Richterin Janine Geske einen Gesprächskreis in einem Hochsicherheitsgefängnis in Wisconsin. Hier können Täter und Opfer bzw. Angehörige von Opfern einander begegnen. Hubertus Siegert nahm die Initiative zum Anlass, dem Dialog zwischen Tätern und Opfern anhand von drei Mordfällen in den USA, Norwegen und Deutschland weiter nachzuspüren. Behutsam und eindringlich

Samstag, 29. August 2015
12:00
An den Ufern der heiligen Flüsse (115')

IND/F 2013 * Pan Nalin * Alle 12 Jahre pilgern bis zu 100 Millionen Gläubige an den Zusammenfluss von Ganges, Yamuna und dem unsichtbaren, mythischen Fluss Saraswati, um sich in einem Bad von ihren Sünden zu reinigen und sich aus dem Kreislauf der Wiedergeburt zu befreien. Regisseur Pan Nalin hat auf der Kumbh Mela verschiedene Menschen begleitet und zeigt in diesem Film die bewegenden, glücklichen und dramatischen Momente, die der Glaube, die Tradition und das geheimnisvolle Land Indien in diesen Tagen hervorbringt.

14:30
Kurzfilmblock I

YERUHAM OFF SEASON (41') ISR 2013 * Mili Percherer * Das Auftreten einer jungen Filmemacherin bringt einen Teil der männlichen Welt in der entlegenen israelischen Wüstenstadt durcheinander und porträtiert die harten, sinn- und glücksuchenden Typen auch in ihrer Verzweiflung und mit ihren Schwächen. MONDIAL 2010 (19') LBN 2014 * Roy Dib * Ein schwules libanesisches Paar unternimmt eine Reise nach Ramallah, um dem allgegenwärtigen Hype um die Fußballweltmeisterschaft in Beirut zu entkommen. Währen der Fahrt unterhalten die beiden sich über Politik und ihre Beziehung, sie treffen Freunde, gehen aus. In ihren Beobachtungen und ihren intimen Gesprächen spiegeln sich zunehmend die Spannungen der Stadt selbst.

16:00
Verdrängung hat viele Gesichter (94')

D 2014 * Filmkollektiv "Schwarzer Hahn * Neubauten, Eigentumswohnungen und steigende Mieten. Ein kleiner Kiez zwischen Ost und West. Zwischen versteckter Armut, Wagenburg, AltmieterInnen und der neuen alternativen Mittelschicht, Architekten, Baugruppen. Auf engstem Raum wird ein Kampf ausgetragen. Von Gesicht zu Gesicht. Direkt. Ohne Blatt vor dem Mund. Ängste artikulieren sich. Auf allen Seiten. Wut verschafft sich Ausdruck. Ein Kampf um Millimeter. Um den Kiez. Um Würde. Und um das eigene Leben.

18:30
Kurzfilmblock II

Ain't no fish (3') UK 2013 * Tom Gasek, Miki Cash * Drei Seerobben beklagen in einer kleinen Revue den Umgang mit den Meeren. FOOD (3') CHN/USA 2013 * Siqi Song * Verschiedene Esser stehen ihren Lieblingsspeisen im Interview bei. ISLE OF SEALS (6') LV 2014 * Edmund Jansons * In der Mitte eines grauen Meeres auf einer grauen Insel riskiert ein Fotograf sein Leben um das Leben der Jäger mit der Kamera einzufangen. ALL THE PAIN IN THE WORLD (12') UK 2013 * Tommaso Pitta * London zur Weihnachtszeit: Ein Mann kämpft um das Leben eines sterbenden Fisches, doch die Situation gerät außer Kontrolle. FASISTI (5') FIN 2013 * Taneli Mustonen * Ein humoristischer Exkurs über den Ursprung des Wortes "Faschismus". PIGS IN PROGRESS (12') D 2013 * Kerstin Honeit * Gentrifizierungsprozesse in der Großstadt und Wildschweine. In jedem Fall: Füttern verboten!

19:45
Dieses schöne Scheissleben (90')

D 2014 * Doris Dörrie * Unverwechselbar gehört das Bild des musizierenden, Sombrero und Cowboystiefel tragenden Mariachi zur mexikanischen Kultur. Mariachi ist nicht nur Musik, sondern ein Lebensstil. Trotz dieser von Männern dominierten Welt, entscheiden sich einige Frauen für ein Leben als Mariachi. Vor dem Hintergrund des "Dia de los Muertos", dem farbenfrohen und oft bizarren Totenfest, begleitet Regisseurin Doris Dörrie Maria del Carmen und ihre Musikerkolleginnen bei ihren Auftritten auf den Straßen von Mexiko-Stadt.

21:00
Konzert "Careless Cats"

am Buffet mit Feuer

Sonntag, 30. August 2015
12:00
OTONI

Das 3. Kinderfilmfestival auf der Burg Klempenow

Kurzfilme von und für Kinder und Erwachsene

13:30
Kurzfilmblock

HINTER DEM WALD (10') D 2015 * Leonhard Kaufmann * Hinter dem Wald liegt die Stadt der Zukunft, vor dem Wald leben die Bewohner von Gestern. BODEN "VERBESSERN" (11') D 2015 * Georg Schramm * 2015 wurde von der UN zum Jahr des Bodens erklärt. Remondis verkauft Komposterde, die von einem Großagrarier wohl gerne angenommen wird. SNAPSHOT MON AMOUR (6') D 2015 * Christian Bau * Nach der Katastrophe von Fukushima entstand in der japanischen Sprache ein neues Wort: Genpatsu-Rikon: in der Kalligraphie zusammengesetzt aus den Begriffen "Atom" und "Scheidung". SHARAF (13') SWE 2012 * Hanna Heilborn, David Aronowitsch * Für viele ist die Flucht aus Afrika nach Europa ein Traum, den sie mit dem Leben bezahlen. Ein jugendlicher Flüchtling erzählt von seinen Erfahrungen.

14:30
Being und Becoming (99')

FR 2014 * Clara Bellar * Der Film Being and Becoming erkundet das Konzept und den Weg, Kinder nicht zu unterrichten, sondern ihnen zu vertrauen und sie frei das lernen zu lassen, wovon sie begeistert sind - und zeigt dies zum ersten Mal auf der Kino-Leinwand. Die Entdeckungsreise der Filmemacherin führt uns durch die USA, Frankreich, Großbritannien und auch durch Deutschland, wo es jungen Menschen nicht erlaubt ist, sich ohne Schule zu bilden.

17:00
Kurzfilmblock

FEDERSEE (8') SWE 2013 * John Skoog * Der Film wirft einen Blick auf das traditionelle Brauchtum rund um die Fasnet in der schwäbischen Kleinstadt Bad Buchau. EIN IDEALER ORT (40') D 2015 * Anatol Schuster * Das Landleben in Vorpommern befindet sich in grundlegendem Wandel: Die Dörfer sterben aus, die Menschen gehen fort, die Häuser bleiben leer. Auch Franks Familie fühlt sich irgendwo abgestellt zwischen Gestern und Morgen. Die riesige Schweinezuchtfabrik, die in der Nähe des Dorfes gebaut wurde, hat die Menschen sowohl von ihrer Vergangenheit wie auch von ihrer Zukunft abgeschnitten. TWAAGA (30') BFA/F 2013 * Cedric Ido * Als Albert eines Tages beschließt ein magisches Ritual zu durchlaufen, das ihn unsichtbar machen soll, realisiert Manu, dass es echte Kräfte gibt, die es mit denen seiner Superhelden aufnehmen können.

19:30
Citizenfour (114')

USA/D 2014 * Laura Poitras * Im Januar 2013 erhält Laura Poitras verschlüsselte Emails von einem Unbekannten, der sich "Citizen Four" nennt und Beweise für verdeckte Massenüberwachungs-programme der NSA und anderer Geheimdienste in Aussicht stellt. Im Juni 2013 fliegt sie mit den Journalisten Glenn Greenwald und Ewen MacAskill nach Hongkong, um sich mit "Citizen Four" zu treffen - es ist Edward Snowden. Ihre Kamera hat Laura Poitras in diesen Stunden und Tagen, die unsere Welt nachhaltig verändern werden, immer dabei. Die atemberaubend spannende Geschichte über den waghalsigen Schritt eines jungen Whistleblowers, eindringlich, unbequem und von großer politischer Sprengkraft.

Karten

Änderungen vorbehalten • Karten zu Preisen von • Einzelfilm: 6 Euro (erm. 5 Euro) • Paket für Freitag, Sonnabend oder Sonntag: 14 Euro (erm. 12 Euro) • Alle drei Tage 25 Euro (erm. 20 Euro) Vorbestellungen unter 03965-211331 oder per mail an: verein@burg-klempenow.de • Informationen unter www.derneueheimatfilm.de


Kontakt: kontakt[at]derneueheimatfilm.de