Aktuelle Ausstellungen

Die aus dem 13. Jahrhundert stammende Burg Klempenow hat sich als ein guter Ort für bildende Kunst erwiesen. Die stillen, geheimnisumwitterten Räume mit ihrer teils fragmentarischen baulichen Hülle und die besonderen Klang- und Lichtverhältnisse geben den Werken malerischer, grafischer oder skulpturaler Ausprägung einen einmaligen Rahmen. Der Besucher kann die Darstellung von Gegenwart in kontemplativer Stille mit der eigenen Wahrnehmung abgleichen, andererseits geben die alten Mauern Spuren frei, die der fantasieträchtigen Vorstellung von Vergangenheit einen realen Bezug geben.

Äußere Umstände

Christin Wilcken

Arbeiten auf Papier

26.3. - 24.4.2016

nur im Westflügel

Ausstellungseröffnung am Ostersonnabend, 26.3. um 16 Uhr

Einführung: Heidemarie Tworke

Musik: Charlotte Gombert, Klarinette

Manchmal gehen wir auch zum Hafen

Karsta Lipp und Susan Lipp

Malerei | Zeichnung | Collage

30.4. - 23.5.2016

Zwei vielseitige Berliner Künstlerinnen, Mutter und Tochter, überschreiben ihre Ausstellung in der Galerie Burg Klempenow mit den Worten „Manchmal gehen wir auch zum Hafen“ und geben damit einen Hinweis auf häufige, lange Aufenthalte auf der Kykladeninsel Anafi.Atmosphäre, Landschaft und Menschen werden immer vertrauter. Offen, frisch und unmittelbar sind grafische Anlage und malerische Spur der teils großformatigen Bilder von Karsta Lipp. Die Collagen von Susan Lipp scheinen Traumfetzen zu vergegenwärtigen.

Einführung: Achim Niemann, Maler Musik: Stefan Samrowski - Strasser: Gitarre und Gesang, Karsta Lipp: Bouzouki und Rainer Kühn: Gitarre

Die Ausstellungseröffnung findet am 30.4. um 16 Uhr statt.

Foto: Karsta Lipp

Sibylle Leifer

Malerei | Grafik

4.6. - 10.7.2016

Einblicke

Leihgaben aus der Sammlung der Kulturstiftung Rügen

16.7. - 28.8.2016

Trak Wendisch

Malerei | Skulptur

3.9. - 16.10.2016