Anneliese Schöfbeck

Nachbarliche Welten

Malerei und Collagen

07.05. - 13.06.2011

Fragmente unbegreiflicher Landschaft in Mecklenburg oder anderswo in der Welt formt Anneliese Schöfbeck zu Bildern expressiver Vitalität. Die kraftvolle Spur ihrer Malerei lässt großzügig Raum für Licht und Farbe. Die Bestimmtheit der Komposition gibt dem Gesehenen eine eigenwillige Ordnung. Hinter der abstrahierten Form schwingt die Bewegtheit von Einfühlung und geistiger Durchdringung; Lebendigkeit des inneren Sehens.
Der Titel „Nachbarliche Welten“ beschreibt auch das fortwährende Interesse der Künstlerin an eigentlich schon Bekanntem, zeichnerisch und malerisch Ergründetem. Das Erspüren des Spektakulären in der heimatlichen Landschaft und temporäre wie strukturelle Veränderungen führen zu einer ganz neuen Sicht, zu neuen Bildern, zu einem individuellen Werk.

Anneliese Schöfbeck, Werkstatt und Scheune, 1998, Öl, 64 x 91 cm