Helmut Senf

Akryl- und Emaillebilder

03.07. - 28.08.

Der Thüringer Helmut Senf, 1933 in Mühlhausen geboren, lebt seit 1994 bei uns im Norden, in Saßnitz. Sein Werk, konkrete Kunst im besten Sinne, findet internationale Anerkennung und ist in Sammlungen, Galerien und im öffentlichen Raum vertreten. Mit starkem Talent, gediegener handwerklicher und künstlerischer Ausbildung konnte sich unter der etwas seltsamen Rubrik Metallgestaltung, dem Kunsthandwerk zugeordnet und abseits abstruser Realismusforderungen, sein Werk entwickeln und entfalten.
Der klaren, konsequent aus geometrischen Grundformen hergeleiteten Gestaltungsweise, egal ob es sich um Schmuck, Gefäße, Siebdruck, Malerei oder raumgreifende Plastik handelt, wohnt eine entwaffnende Monumentalität inne.
In der Burg Klempenow werden vor allem Bilder und Modelle für Großplastiken gezeigt, die in ihrer zeichenhaften Abstraktion den Jahrhunderte alten Mauern Signale der Moderne entgegensetzen.