Anna Werkmeister

Stills | Videoinstallationen | Lichtobjekte

24.8. - 09.06.

Die Berliner Künstlerin Anna Werkmeister lässt in ihrem grafischen und malerischen Werk schon immer eine analytische Grundhaltung erkennen, die auch für die hier vorgestellten Videoinstallationen, Stills und skulpturalen Objekte Voraussetzung ist.

Im Gedächtnis verankerte Bildbezüge beispielsweise zum Thema „mittelalterliche Wassermühlen“ ergründet die Künstlerin neu. Sie wählt ein Segment in Nahaufnahme, streckt den zeitlichen Rahmen der Wahrnehmung und intensiviert die unendliche Folge des Geschehens. Das Aufleuchten einzelner Tropfen vor dem Hintergrund des fallenden Mühlwassers verstärkt den Eindruck von Bildtiefe und Lebendigkeit; im Ergebnis minimalistisch und sehr konkret.

Diese Formsprache hat die japanische Musikerin Mayako Kubo zur Komposition eines Trios für Streicher angeregt. Sie reagiert auf die Struktur des Videos „Turning Points“ und erzeugt in rhythmischer Gegenbewegung eine neue Intensität des Erlebens.

Strenge und formale Reduktion bestimmen auch die Objekte. Dabei gibt Anna Werkmeister  strahlendem Licht und abgeschlossenem Dunkel Raum, ebenso der Wechselwirkung von Schärfe und Unschärfe sowie der kontrastierenden Materialität der Bauteile.

zurück zur Liste

 

Mühle Lützelflüh

Mühle Lützelflüh