Ziele

Unser Ziel ist schnell genannt:

Wir wollen die Burg Klempenow kulturell beleben und bauen sie zu diesem Zweck Stück für Stück wieder auf.

Konkret sieht das so aus:

Mit der Idee einen Raum für Begegnungen und vielfältige kulturelle Erlebnisse an der Burg Klempenow entstehen zu lassen, gründete sich 1991, aus einem Freundeskreis heraus, der Verein KULTUR-TRANSIT-96 e.V.. Seitdem haben wir einen Vertrag über die langjährige Nutzung der Burg und des umliegenden Geländes mit der Gemeinde Breest.

Durch die sukzessive und sensible Sanierung der Burganlage schufen wir die Grundlage dafür, dass sich an diesem Ort eine Kultur neu entwickeln konnte, die im Spannungsfeld zwischen Geschichte und Gegenwart, zwischen Kommerz und Raum für Träume und Ideen steht.

Heute sind wir saisonal in der Lage ein umfangreiches Kultur- und Veranstaltungsprogramm anzubieten.

Ein zusätzliches Anliegen ist es uns, selbstständig arbeitende Gewerbe auf dem Gelände anzusiedeln. Bereits drei Initiativen beleben Klempenow heute maßgeblich: die Kanustation, das Café und der Laden im Torhaus.

Dieses Projekt braucht viel Phantasie, Engagement und Unterstützung, welche uns von jeder Seite herzlich willkommen ist.